Meribel (SID) - Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher hat sich fünf Tage vor seinem 45. Geburtstag am 3. Januar bei einem Ski-Unfall im französischen Meribel verletzt und musste mit dem Helikopter ins Krankenhaus von Moutiers geflogen werden. Das bestätigte Christophe Gernignon-Lecomte, Direktor der Skistation Meribel, dem Sender Radio Monte Carlo. 

"Er ist um 11.07 Uhr gestürzt und dabei nach eigenen Angaben gegen einen Felsen geprallt. Dabei trug er einen Helm", sagte Gernignon-Lecomte: "Um 11.15 Uhr waren die Rettungskräfte bei ihm, er wurde ins Krankenhaus nach Moutiers geflogen. Er war geschockt, ein bisschen durchgeschüttelt, aber bei Bewusstsein. Vielleicht hat er eine Gehirnerschütterung, aber keine schwere." Die Polizei untersucht den Vorfall.

Eine Bestätigung über die genaue Art seiner Verletzungen steht bisher noch aus.