Köln (SID) - Michael Schumachers Managerin Sabine Kehm hat auf SID-Anfrage bestätigt, dass der Formel-1-Rekordweltmeister nach einem Skiunfall in Frankreich im Krankenhaus behandelt wird. Über die genaue Art seiner Verletzungen machte sie keine Angaben.

"Michael ist bei einem privaten Skitrip in den französischen Alpen auf den Kopf gestürzt. Er wurde ins Krankenhaus gebracht und wird medizinisch professionell versorgt", heißt es in ihrer Stellungnahme wörtlich: "Wir bitten um Verständnis, dass wir über seinen Gesundheitszustand keine fortlaufenden Informationen abgeben können. Er trug einen Helm und war nicht allein."