Köln (SID) - Neun deutsche Skispringer haben sich das Ticket zum Auftakt der 62. Vierschanzentournee in Oberstdorf gesichert. In der Qualifikation auf der Schattenbergschanze zeigte Mitfavorit Severin Freund vor dem Wettkampf am Sonntag ab 16.30 Uhr mit seinem Sprung auf 127,5 Meter als Neunter die beste Leistung. Der Rückstand auf die Spitze war jedoch beträchtlich.

Nach einem durchwachsenen Auftakt steht für die deutschen Skilangläufer am Sonntag der zweite Tag der Tour de Ski in Oberhof an. Die Klassik-Verfolger wurden wegen der schwierigen Witterungsverhältnisse durch Freistil-Sprints ersetzt. Um 12.30 Uhr beginnt die Qualifikation, ab 14.30 Uhr wird es in den Finals spannend.

Nach der Enttäuschung im Riesenslalom will Maria Höfl-Riesch im Slalom wieder kräftig für den Gesamtweltcup punkten. Der erste Durchgang in Lienz startet um 10.30 Uhr, der zweite 13.30 Uhr.