Lienz (SID) - Maria Höfl-Riesch hat im letzten Weltcup-Rennen des Jahres noch gute Chancen auf eine Podiumsplatzierung. Beim Slalom im österreichischen Lienz liegt die Doppel-Olympiasiegerin nach dem ersten Durchgang auf Rang vier 0,29 Sekunden hinter der drittplatzierten Kathrin Zettel (Österreich). Schnellste im ersten Lauf war Weltmeisterin Mikaela Shiffrin (USA), 0,22 Sekunden zurück folgt Maria Pietilä-Holmner (Schweden).

Stark präsentierten sich zunächst auch die anderen deutschen Läuferinnen. Bei anhaltendem Regen fuhr die bereits für Olympia in Sotschi (7. bis 23. Februar) qualifizierte Christina Geiger (Oberstdorf) auf Rang 12 unmittelbar vor Lena Dürr (Germering). Auf Rang 16 folgt nach einer beherzten Fahrt Susanne Riesch (Partenkirchen). Ebenfalls im zweiten Lauf dabei ist Barbara Wirth (Lenggries), die bei einer Platzierung unter den ersten 15 die Norm für Olympia erfüllt hätte.

Lediglich zwei deutsche Läuferinnen sind im zweiten Durchgang nicht mehr dabei: Marina Wallner (Inzell) verfehlte das Finale als 33. nur knapp, Maren Wiesler (Münstertal) schied aus.