Oberstdorf (SID) - Die deutsche Skisprung-Hoffnung Severin Freund hat sich zum Auftakt der Vierschanzentournee in Oberstdorf mit Rang zehn zufrieden geben müssen. Den Sieg auf der Schattenbergschanze sicherte sich der Schweizer Simon Ammann vor Anders Bardal aus Norwegen sowie den punktgleichen Thomas Diethart aus Österreich und Peter Prevc aus Slowenien. Bester DSV-Springer war Marinus Kraus als Achter.

"Im zweiten Durchgang habe ich was liegen gelassen, dann wird man halt Zehnter", sagte Freund in der ARD, während Kraus fand, dass "es ein Wahnsinnsgefühl ist, da vorne mitzuspringen."

Das insgesamt gute deutsche Mannschaftsergebnis machten Michael Neumayer auf Platz elf und Andreas Wank als 15. perfekt. Andreas Wellinger landete auf Rang 29.