Nürnberg (AFP) Die Jobcenter vergeben das Einstiegsgeld für Hartz-IV-Empfänger, die sich selbstständig machen wollen, zurückhaltender als früher. Nach einem Höhepunkt bei neuen Förderfällen in den Jahren 2006 und 2007 mit jeweils mehr als 32.000 ging die Zahl um drei Viertel zurück und belief sich 2012 auf 8000, wie aus einer am Montag veröffentlichten Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) in Nürnberg hervorgeht. Die Mehrheit der Geförderten sind Männer, fast die Hälfte kommt aus Ostdeutschland.