San Salvador (AFP) Rund 2000 Menschen sind wegen eines Vulkanausbruchs in El Salvador in Sicherheit gebracht worden. Der Chaparrastique spuckte am Sonntagnachmittag dichte Asche- und Gaswolken mehr als 5000 Meter hoch in den Himmel, wie das Umweltministerium des lateinamerikanischen Landes mitteilte. Der Ausbruch dauerte demnach rund zweieinhalb Stunden. Über mögliche Opfer lagen zunächst keine Angaben vor. Dutzende Inlandsflüge wurden gestrichen.