Tokio (AFP) Die Börse in Tokio hat zum Jahresende den höchsten Stand seit mehr als 40 Jahren erreicht: Der Nikkei-Index legte am Montag bis Börsenschluss um 0,69 Prozent zu und kletterte auf 16291,31 Punkte - den höchsten Stand seit 1972. Allein im zu Ende gehenden Jahr legte der Leitindex um 57 Prozent zu. Grund der Euphorie der Anleger sind die ultralockere Geldpolitik und der schwache Yen.