New York (AFP) Im Südsudan haben sich bewaffnete Gruppen nach Erkenntnissen UNO um die strategisch wichtige Stadt Bor versammelt. Ein UN-Flugzeug habe die Kampfeinheiten etwa 50 Kilometer nordöstlich der Hauptstadt des instabilen Bundesstaates Jonglei ausfindig gemacht, teilte die UN-Mission im Südsudan (UNMISS) am Montag mit. Genaue Angaben zur Größe und Identität der bewaffneten Gruppen machte die UNO zunächst nicht.