Neu Delhi (AFP) Der wahrscheinliche Spitzenkandidat der indischen Kongress-Partei, Rahul Gandhi, stößt laut einer Umfrage bei den Wählern nur auf wenig Begeisterung: Nur 14 Prozent der Befragten votierten laut einer am Donnerstag veröffentlichten Umfrage der Zeitung "The Times of India" für den jüngsten Spross der Nehru-Gandhi-Dynastie, die bereits drei Regierungschefs gestellt hat. 58 Prozent bevorzugten dagegen den umstrittenen Hindu-Nationalisten Narendra Modi als Premierminister und 25 Prozent gaben an, den Anti-Korruptionskämpfer Arvind Kejriwal an der Spitze der Regierung sehen zu wollen.