Berlin (dpa) - Im Streit um mögliche Hartz-IV-Zahlungen für arbeitslose Einwanderer aus EU-Ländern geht Unionsfraktionschef Volker Kauder auf Konfrontation zur EU-Kommission. Der "Bild"-Zeitung sagte er, dass die Haltung der EU-Kommission völlig inakzeptabel sei. Auch CSU-Chef Horst Seehofer kritisierte die EU-Kommission. Gestern war bekanntgeworden, dass die Kommission den generellen Ausschluss arbeitsloser Zuwanderer aus EU-Staaten von Hilfen im deutschen Sozialsystem bemängelt. Notwendig seien konkrete Einzelfallprüfungen.