Berlin (AFP) Der Ökostromfinanzierer Prokon hat seine Anleger vor einer drohenden Insolvenz gewarnt, sofern weitere Kunden ihr Kapital abziehen sollten. "Sollte es uns gemeinsam mit Ihnen, unseren Anlegern, nicht gelingen, die Liquiditätslage sehr schnell wieder zu stabilisieren, werden wir voraussichtlich Ende Januar gesetzlich gezwungen sein, eine Planinsolvenz wegen drohender Zahlungsunfähigkeit einzuleiten", heißt es in einem auf Freitag datierten Rundschreiben von Prokon, das am Samstag auf der Internetseite des Unternehmens abrufbar war. Vorangegangen waren Medienberichte über Zahlungsschwierigkeiten von Prokon.