Jerusalem (AFP) Nach acht Jahren im Koma ist Israels Ministerpräsident Ariel Scharon am Samstag gestorben. Dies gab ein Sprecher von Regierungschef Benjamin Netanjahu bekannt. Scharon hatte im Januar 2006 einen Schlaganfall erlitten, seitdem lag er im Koma und wurde künstlich ernährt. Er wurde 85 Jahre alt. Politiker weltweit zollten dem Ex-Regierungschef Respekt. Vertreter der Palästinenser bezeichneten Scharon hingegen als "Verbrecher".