Paris (AFP) Ein Jahr nach dem Mord an drei kurdischen Aktivistinnen in Paris haben tausende Menschen in der französischen Hauptstadt für eine Aufklärung der Bluttat demonstriert. Wie ein AFP-Journalist am Samstag berichtete, zogen die Demonstranten vom Gare du Nord zur Place der la République und riefen: "Wahrheit und Gerechtigkeit". Auf einem Transparent wurde die Identifizierung der Auftraggeber der Attentate gefordert. Laut Polizei nahmen 13.000 Menschen an dem Protest teil, nach Angaben der Organisatoren 30.000.