Bologna (SID) - Lazio Rom und Nationalspieler Miroslav Klose treten in der italienischen Fußballliga Serie A auf der Stelle. Der Hauptstadtklub kam beim Abstiegskandidaten FC Bologna am 19. Spieltag nicht über ein 0:0 hinaus und steht nur im Mittelfeld der Tabelle. Unterdessen musste der AC Florenz ohne Kloses verletzten Nationalmannschafts-Kollegen Mario Gomez durch eine Nullnummer beim FC Turin einen Dämpfer für seine Champions-League-Hoffnungen hinnehmen.

DFB-Rekordtorschütze Klose, der am vorigen Montag beim 1:0 gegen Ex-Meister Inter Mailand noch Torschütze war, verfehlte in der 70. Minute in seiner einzigen nennenswerten Szene freistehend das leere Tor.

"Klose ist ein Gespenst, das auf eklatante Weise die einzige Torchance Lazios vergibt", kritisierte die Gazzetta dello Sport am Sonntag. "Miro stellt etwas an! Er scheitert aus einer Entfernung von nur sechs Metern", schrieb La Repubblica.

Das torlose Remis war ein Rückschlag für Trainer Edy Reja, der die Mannschaft wieder auf Erfolgskurs bringen möchte. "Die Leistung der Mannschaft hat mich nicht überzeugt. Wir haben den Neustart verfehlt. Die Mannschaft ist verängstigt, und ich begreife nicht warum. Wir müssen neuen Schwung finden", sagte der 68-jährige Reja, der seit zwei Wochen die Mannschaft trainiert und den gefeuerten Coach Vladimir Petkovic ersetzt hat.

Florenz, das wohl erst in rund drei Wochen mit dem Comeback des Ex-Münchners Gomez nach einer Knieverletzung rechnen kann, liegt nach der Punkteteilung in Turin nun fünf Zähler hinter dem Tabellendritten SSC Neapel, der sich bei Hellas Verona mit 3:0 (1:0) durchsetzte. Tabellenführer Juventus Turin behauptete mit dem 4:1 (1:1) bei Cagliari Calcio seinen Acht-Punkte-Vorsprung vor dem Verfolger AS Rom, der 4:0 (3:0) gegen den FC Genua gewann.

Für den AC Mailand gab es eine Woche nach dem 3:0 gegen Atalanta Bergamo wieder einen Rückschlag. Beim Abstiegskandidaten Sassuolo Calcio verspielte der Champions-League-Achtelfinalist eine 2:0-Führung und verlor 3:4 (2:3). Der 19-jährige Domenico Berardi erzielte alle vier Tore der Gastgeber, drei davon innerhalb von 26 Minuten in der ersten Hälfte. Milan ist als Elfter mit 22 Punkten den Abstiegsplätzen näher als den Europapokalrängen.