Berlin (dpa) - Eine deutsche Aufklärungspatrouille ist nach
Angaben der Bundeswehr nahe Masar-i Scharif im Norden
Afghanistans unter Beschuss gekommen. Die Soldaten wurden nach Angaben des Einsatzführungskommandos der Bundeswehr vermutlich mit Panzerabwehrhandwaffen beschossen. Die Soldaten hätten das Feuer nicht erwidert, hieß es in einer Bundeswehr-Mitteilung. Es seien keine deutschen Soldaten verletzt worden, noch sei es zu Sachschäden gekommen.