Bangkok (dpa) - Schüsse in Bangkok: Bewaffnete haben am frühen Morgen regierungsfeindliche Demonstranten in der thailändischen Hauptstadt angegriffen. Nach Angaben des thailändischen Fernsehens wurden dabei mindestens fünf Sicherheitsleute des "Volkskomitees Demokratische Reform" verletzt. Die Protestbewegung bereitet Massenproteste gegen Ministerpräsidentin Yingluck Shinawatra vor und will ab morgen Bangkok lahmlegen. Der Anführer der Protestbewegung wirft der Regierung unter anderem Korruption vor.