Sapporo (SID) - Skispringerin Carina Vogt wird einen Monat vor Beginn der Olympischen Spiele in Sotschi immer mehr zur Medaillenhoffnung. Die 21-Jährige aus Degenfeld musste sich beim Weltcup im japanischen Sapporo nur der heimischen Seriensiegerin Sara Takanashi geschlagen geben und landete zum dritten Mal in Folge auf dem zweiten Platz. Im Gesamtweltcup kletterte Vogt mit 386 Punkten auf den zweiten Rang hinter Takanashi (560).

Vogt war mit zwei Sprüngen auf 94,5 Meter und 240,7 Punkten allerdings ohne Chance gegen die Japanerin (254,5), die im sechsten Wettbewerb den fünften Sieg feierte. "Ich bin sehr zufrieden mit meinem zweiten Platz. Ich bin nun zum dritten Mal in Folge Zweite. Jetzt hoffe ich, dass ich meine Sprünge weiter verbessern kann", sagte Vogt. Dritte wurde mit deutlichem Rückstand die Russin Irina Awwakumowa (224,1).

Katharina Althaus (Oberstdorf) überzeugte auf Platz acht, Ramona Straub (Langenordnach) belegte den 13. Rang. Ebenfalls in die Punkte schafften es Ulrike Gräßler (Klingenthal), Anna Häfele (Willingen) und Gianina Ernst (Oberstdorf) auf den Plätzen 19, 23 und 24.