Köln (SID) - Der Weltranglistenfünfte Juan Martin del Potro (Argentinien), US-Aufschlagriese John Isner und die spanische Qualifikantin Garbine Muguruza haben zwei Tage vor Beginn der Australian Open die Generalproben für das erste Grand-Slam-Turnier des Jahres gewonnen. 

Der frühere US-Open-Sieger del Potro hatte im Finale des ATP-Turniers in Sydney keine Mühe mit dem australischen Titelverteidiger Bernard Tomic. Nach nur 53 Minuten stand der souveräne 6:3, 6:1-Erfolg und damit der insgesamt 18. Turniersieg des Südamerikaners fest.

Seinen achten Titel auf der Tour sicherte sich Isner im neuseeländischen Auckland. Der 2,08 m große Service-Künstler, der auf dem Weg ins Finale den Augsburger Davis-Cup-Spieler Philipp Kohlschreiber aus dem Turnier geworfen hatte, besiegte den Taiwanesen Lu Yen-Hsun 7:6 (7:4), 7:6 (9:7). 

Muguruza krönte im australischen Hobart ihren überraschenden Siegeszug mit ihrem Premieren-Titel. Die Nummer 58 der Weltrangliste düpierte im Endspiel auch die an Nummer sieben gesetzt Tschechin Klara Zakopalova und setzte sich mit 6:4, 6:0 durch. Vorjahresfinalistin Mona Barthel (Neumünster) war zwei Jahre nach ihrem Turniersieg in Hobart ebenso frühzeitig gescheitert wie auch die Bonnerin Annika Beck.