München (dpa) - Die Mehrheit der Deutschen fände es nach einer Umfrage nicht richtig, wenn der frühere Kanzleramtsminister Ronald Pofalla in den Vorstand der Deutschen Bahn wechseln würde. In einer Emnid-Erhebung für das Magazin "Focus" äußerten 64 Prozent der Befragten diese Meinung. 19 Prozent hätten hingegen mit dem Wechsel des CDU-Politikers keine Probleme, zeigt die heute veröffentlichte Umfrage. Das Institut hatte am 8. und 9. Januar 1004 repräsentativ ausgewählte Personen befragt.