Kairo (AFP) Zwei Tage vor dem Referendum über eine neue Verfassung ist es in der ägyptischen Hauptstadt Kairo zu Zusammenstößen zwischen Studenten und Sicherheitskräften gekommen. Die Polizei feuerte Tränengas auf die Demonstranten, die sich am Sonntag vor drei Universitäten zu Kundgebungen für den gestürzten Präsidenten Mohammed Mursi versammelt hatten, wie die Sicherheitsbehörden mitteilten. 19 Studenten, unter ihnen vier Frauen, seien festgenommen worden.