Cotonou (AFP) Einen Tag nach seinem Rücktritt ist Zentralafrikas Präsident Michel Djotodia nach Benin geflohen. Der frühere Rebellenführer landete am Samstag an Bord eines Flugzeugs aus der tschadischen Hauptstadt N’Djamena in Benins Hauptstadt Cotonou, wie ein AFP-Reporter berichtete. Am Flughafen wurde er von Außenminister Nassirou Bako Arifari in Empfang genommen. Djotodia  verließ den Flughafen in einem schwarzen Auto, sein Ziel war jedoch nicht bekannt.