Berlin (AFP) Bei einem geplanten Gesetz zur Sterbehilfe sollten die Abgeordneten nach Ansicht von Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) parteiübergreifend zusammenarbeiten. Das Thema sei ethisch und moralisch derart komplex, dass es sich um klassische Gewissensentscheidungen handele, sagte Maas der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" (FAS). "Der Fraktionszwang sollte aufgehoben werden, und wir sollten interfraktionelle Anträge in den Bundestag einbringen."