London (AFP) Britische Geheimdienstagenten dürfen Medienberichten zufolge im Einsatz bald rasen, ohne Strafen befürchten zu müssen. Wie mehrere britische Zeitungen am Sonntag berichteten, will das zuständige Verkehrsministerium am Montag entsprechende Gesetzesänderungen verkünden, wonach auch Spione der Geheimdienste MI5 und MI6 im Einsatz die Geschwindigkeit übertreten dürfen. Erlaubt ist das bislang nur Polizisten, Krankenwagenfahrern und Feuerwehrleuten.