Tokio (AFP) Zum ersten Mal in diesem Jahr sind chinesische Schiffe nach japanischen Angaben in die Gewässer um eine von beiden Ländern beanspruchte Inselgruppe eingedrungen. Drei Schiffe der chinesischen Küstenwache seien am Sonntag in die Zwölf-Meilen-Zone um eine der Inseln im Ostchinesischen Meer eingedrungen und knapp zwei Stunden in dem umstrittenen Gebiet geblieben, teilte die japanische Küstenwache mit.