Paris (dpa) - Die sogenannte Kerngruppe der Freunde des syrischen Volkes will heute weitere Vorbereitungen für die geplante Friedenskonferenz treffen. Zu den Gesprächen in Paris werden Außenminister aus insgesamt elf Staaten erwartet, die die Opposition in Syrien maßgeblich unterstützen. Neben Deutschland und Gastgeber Frankreich sind das unter anderem die USA und Saudi-Arabien. Bei der Syrien-Friedenskonferenz in der Schweiz soll vom 22. Januar an nach einem politischen Ausweg aus dem blutigen Bürgerkrieg gesucht werden.