München (dpa) - Ein deutscher Konvertit soll bei einem US-Drohnenangriff im afghanisch-pakistanischen Grenzgebiet getötet worden sein. Das berichtet die "Süddeutsche Zeitung". Dies gehe aus einer Videobotschaft deutscher Islamisten hervor, heißt es auf der Internetseite der Zeitung. Der 27-jährige Patrick K. aus Offenbach starb demnach am 16. Februar 2012 in der Nähe der Stadt Mir Ali. Eine Bestätigung war dafür in Berlin am Abend zunächst nicht zu erhalten.