Sehlem (dpa) - Beim Absturz eines Geschäftsflugzeugs in dichtem Nebel in der Eifel sind alle vier Insassen ums Leben gekommen. Das Düsenflugzeug war laut Polizei im Landeanflug auf den kleinen Flugplatz in Föhren nördlich von Trier gewesen. Laut Feuerwehr streifte der zweistrahlige Jet eine Stromleitung und stürzte dann gegen Mittag neben dem Gelände einer Mülldeponie ab. Die Maschine war nach Polizeiangaben von England nach Föhren unterwegs. Konkrete Angaben zur Absturzursache konnte die Polizei zunächst nicht nennen.