Sehlem (dpa) - Bei dichtem Nebel ist ein Geschäftsflugzeug in der Eifel abgestürzt. Die Maschine brannte komplett aus, alle vier Insassen auf dem Weg von England nach Rheinland-Pfalz starben in dem Wrack. Bei den Opfern handelt es sich um einen 61 Jahre alten Geschäftsmann aus der Region, seine 60-jährige Ehefrau sowie Pilot und Co-Pilot. Der Jet hatte einen Strommasten gestreift und war dann nahe einer Mülldeponie aufgeschlagen. Experten der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung begannen mit der Ursachensuche.