Jerusalem (AFP) Ariel Scharon wird in Israel einhellig als einer der bedeutendsten Politiker seines Landes angesehen, doch das politische Erbe des am Samstag gestorbenen ehemaligen Regierungschefs will niemand so richtig übernehmen. Dies liegt vor allem daran, dass das Vermächtnis unklar und wie das gesamte Leben Scharons äußerst widersprüchlich ist. Keines der politischen Lager in Israel sieht sich wirklich in der Tradition des mit 85 Jahren gestorben Politikers.