Adelboden (SID) - Ski-Rennläufer Felix Neureuther hat einen Tag nach seinem historischen Triumph im Riesenslalom von Adelboden den möglichen Hattrick im Weltcup verpasst. Der 29 Jahre alte Partenkirchner schied im Slalom auf dem anspruchsvollen Chuenisbärgli im Berner Oberland auf "Stockerl"-Kurs liegend aus. Der Vize-Weltmeister, der den jüngsten Slalom am vergangenen Montag in Bormio gewonnen hatte, war als Zweiter des ersten Durchgangs ins Finale gegangen, fädelte aber mit guter Zwischenzeit im Steilhang ein.

Der Tagessieg ging an den österreichischen Weltmeister Marcel Hirscher, der zum 22. Mal im Weltcup vorne lag. Auf Platz zwei kam der Schwede André Myhrer vor dem Norweger Henrik Kristoffersen. Fritz Dopfer aus Garmisch belegte Platz 14. Philipp Schmid (Oberstaufen) schied im zweiten Duchgang aus, Stefan Luitz aus Bolsterlang hatte das Finale als 44. des ersten Laufs klar verpasst.