Sapporo (SID) - Skispringerin Carina Vogt hat nach drei zweiten Plätzen im Weltcup nacheinander das Podium klar verpasst. Die 21-Jährige aus Degenfeld musste sich in der japanischen Olympiastadt Sapporo nach einem Sturz im ersten Durchgang mit Platz 13 begnügen. Den sechsten Saisonsieg im siebten Springen holte die überragende Japanerin Sara Takanashi.

Vogt lag zur Halbzeit nur auf dem 26. Platz, da sie nach einem Flug auf 90,0 Meter zu Fall gekommen war. Im zweiten Durchgang kämpfte sich die Deutsche mit einem 89,5-m-Sprung noch nach vorn. Mit 197,4 Punkten lag sie aber klar hinter der Seriensiegerin Takanashi, die 97 und 91 Meter weit sprang.

Mit 406 Punkten fiel Carina Vogt im Gesamt-Weltcup hinter der souverän führenden Takanashi (660) und der am Sonntag drittplatzierten Russin Irina Awwakumowa (435) auf den dritten Rang zurück.

Beste Deutsche war Katharina Althaus auf Platz sieben, Neunte wurde die erst 15-jährige Gianina Ernst (Oberstdorf). Vogt, Althaus und Ernst werden bei den Olympischen Spielen in Sotschi für Deutschland an den Start gehen.