Los Angeles (dpa) - Basketball-Star Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks haben in der NBA ihren vierten Sieg in Serie leichtfertig verschenkt. Trotz einer 127:118-Führung rund drei Minuten vor dem Ende verloren die Texaner die Partie bei den Los Angeles Clippers noch mit 127:129.

Mit 27 Punkten, acht Rebounds und drei Assists war der deutsche Basketballstar der überragende Mann im Dallas-Trikot, traf allerdings auch keinen seiner letzten vier Würfe. Somit konnte auch Nowitzki die 17. Niederlage der Gäste im 40. Saisonspiel nicht verhindern. Knapp fünf Minuten vor Schluss hatten die Gäste sogar mit 17 Punkten vorn gelegen.

"Dieses Spiel hätten wir nicht verlieren dürfen", sagte Nowitzki genervt. "Wenn wir in Führung liegen , müssen wir einen besseren Job machen." Der wieder genesene Shawn Marion (14 Punkte) hob die Intensität hervor: "In den letzten drei bis vier Minuten at sich das wir ein Playoffspiel angefühlt."

Bester Akteur beim Siegerteam aus Los Angeles war Aufbauspieler J.J. Redick mit dem Karriere-Rekord von 33 Punkten. Als nunmehr Achte der Western Conference bleiben die Dallas Mavericks noch auf einem Playoff-Platz.

Statistik auf der NBA-Homepage