Luxemburg (AFP) Die Steigerung der Verbraucherpreise in der Eurozone hat am Jahresende bei 0,8 Prozent gelegen. Die EU-Statistikbehörde Eurostat bestätigte am Donnerstag in Luxemburg erste Berechnungen für den Monat Dezember. Die Inflation schwächte sich damit ab, im November hatte die Rate noch bei 0,9 Prozent gelegen. Zu dem Rückgang trugen vor allem geringere Benzinpreise und gesunkene Kosten für Telekommunikation bei.