Brüssel (AFP) Vor dem Hintergrund aktueller Spannungen zwischen der Europäischen Union und Russland ist ein gemeinsames Gipfeltreffen in Brüssel auf ein Minimalprogramm gekürzt worden. "Der Gipfel wird ein leicht geändertes Format haben", sagte eine Sprecherin der EU-Außenbeauftragten Catherine Ashton am Donnerstag in Brüssel. Dies bedeutet, dass der russische Präsident Wladimir Putin und die EU-Spitzen am 28. Januar lediglich zweieinhalb Stunden zusammenkommen; ein gemeinsames Abendessen am Vorabend wurde komplett gestrichen.