Osnabrück (AFP) Ärzte-Präsident Frank-Ulrich Montgomery hat vor einer rezeptfreien Abgabe der "Pille danach" gewarnt. In der "Neuen Osnabrücker Zeitung" vom Donnerstag forderte er, an der ärztlichen Beratung festzuhalten. die "Pille danach" bleibe ein "Notfallmedikament mit Nebenwirkungen". Auch über die Wirksamkeit und Verträglichkeit des Wirkstoffes müsse diskutiert werden. Die "Pille danach" verhindert oder verschiebt den Eisprung und wendet dadurch eine mögliche Schwangerschaft ab.