München (AFP) Im NSU-Prozess vor dem Oberlandesgericht München ist am Donnerstag zum ersten Mal der Mord an der Polizistin Michèle Kiesewetter im April 2007 in Heilbronn behandelt worden. Mehrere Polizisten sagten dazu aus, wie die mit einen Kopfschuss getötete 22-Jährige und ein ebenfalls durch einen Kopfschuss verletzter Kollege nach der Tat aufgefunden worden waren. Der damals 24-Jährige sollte im weiteren Verlauf des Donnerstags ebenfalls vernommen werden.