Düsseldorf (AFP) In der Debatte um ein No-Spy-Abkommen fordert die SPD-Fraktion mehr Druck auf die USA und Parallelverhandlungen über eine ähnliche Regelung innerhalb der Europäischen Union. "Wir sind mit den Vereinigten Staaten verbündet, um gemeinsame Werte wie Freiheit, Demokratie und Recht zu verteidigen", sagte Fraktionschef Thomas Oppermann der "Rheinischen Post" (Freitagsausgabe). Da sei es kontraproduktiv, "wenn wir uns mit illegalen Mitteln gegenseitig ausspionieren." Oppermanns Fazit lautet daher: "Wir müssen den Druck erhöhen."