Berlin (AFP) Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) hat Veränderungen bei der Bundeswehr angekündigt, um die Arbeit in den Streitkräften attraktiver zu machen. Als Beispiel nannte von der Leyen am Donnerstag im Bundestag "eine moderne Arbeitszeitregelung". Dies müsse nicht unbedingt mit mehr Kosten verbunden sein, "denn eine Präsenzerwartung, wenn gerade keine Arbeit anfällt, ist nicht sehr sinnvoll", sagte sie verbreiteten Leerlaufzeiten im soldatischen Alltag den Kampf an.