Luxemburg (dpa) - Der "Knopf im Ohr" des Plüschtier-Herstellers Steiff beschäftigt heute das oberste EU-Gericht in Luxemburg. Die Richter müssen sich mit der Frage befassen, ob der runde Metallknopf im Ohr der Stofftiere als Marke gewertet werden kann und unverwechselbar ist.

Steiff hatte für seinen "Knopf im Ohr" und für das dazugehörige rechteckige Stofffähnchen den europaweiten Schutz als Gemeinschaftsmarke beim Europäischen Markenamt beantragt. Doch die Behörde lehnte den Antrag mit der Begründung ab, dass der Verbraucher damit keinen bestimmten Hersteller verbinde. Gegen diese Entscheidung klagte Steiff.

Klagen von Steiff im EU-Amtsblatt