Paris (AFP) Die Geliebte von Frankreichs Präsident François Hollande klagt gegen das Magazin "Closer" wegen des Berichts über ihre Affäre mit dem Staatschef. Das Magazin habe eine entsprechende Zustellung der Schauspielerin Julie Gayet wegen Verletzung ihrer Privatsphäre erhalten, hieß es am Donnerstag im Umfeld von "Closer". Die 41-Jährige verlangt demnach 50.000 Euro Schadenersatz sowie 4000 Euro für die Prozesskosten sowie eine juristische Veröffentlichung über eine halbe Seite auf dem Titelblatt des Klatschmagazins.