Paris (AFP) Der französische Staat hat sich von einem Prozent der Anteile am europäischen Luftfahrt- und Rüstungskonzern Airbus Group getrennt. Durch den Verkauf von rund acht Millionen Aktien nehme der Staat 451 Millionen Euro ein, teilte Finanzminister Pierre Moscovici am Donnerstag in Paris mit. Wie Deutschland auch hält Frankreich damit jetzt elf Prozent der Airbus-Group-Anteile. Beide Staaten hatten sich im Dezember 2012 auf eine neue Aktionärsstruktur für den Konzern geeinigt, mit welcher der staatliche Einfluss auf das Unternehmen zurückgefahren wird.