Sydney (SID) - Australiens Fußball-Idol Brett Emerton hat seine Karriere nach 18 Jahren als Profi aus Verletzungsgründen beendet. Der 94-malige Nationalspieler vom FC Sydney leidet an chronischen Rückenbeschwerden. "Ich wurde zuletzt ständig von Verletzungen geplagt. Ich bin fast 35, irgendwann trifft es eben jeden", sagte der frühere Kapitän des englischen Premier-League-Klubs Blackburn Rovers, der 2011 nach acht Jahren in England in seine Heimat zurückgekehrt war.

Emerton lief bei den WM-Endrunden 2006 und 2010 für die Socceroos auf. Nur Torwart Mark Schwarzer und der aktuelle Kapitän Lucas Neill haben mehr Länderspiele als Emerton auf dem Buckel. Der Mittelfeldspieler, der zukünftig für den australischen Verband arbeiten will, absolvierte im Dezember 2012 seine letzte Partie im Trikot der Nationalmannschaft.