London (AFP) Gegen mehr als 250 Lehrer in Großbritannien hat es in den vergangenen fünf Jahren Ermittlungen wegen sexuellen Missbrauchs von Schülern gegeben. Wie die BBC am Donnerstag unter Berufung auf Behördenangaben berichtete, wurden zwischen 2008 und 2013 insgesamt fast 1000 Vorwürfe wegen sexueller Übergriffe gegen Lehrer und andere Schulangestellte verzeichnet. Gegen 254 von ihnen wurden demnach Ermittlungen aufgenommen. Aus den Unterlagen geht nicht hervor, in wie vielen Fällen die Ermittlungen zu Anklagen oder Verurteilungen führten.