Den Haag (dpa) - Fast neun Jahre nach dem Terroranschlag auf den früheren libanesischen Premier Rafik Hariri hat vor dem Sondertribunal zum Libanon der Prozess gegen vier der mutmaßlichen Attentäter begonnen.

Die Ankläger des internationalen Tribunals in Den Haag beschuldigen die libanesischen Männer, für das Attentat verantwortlich zu sein. Der Prozess gegen einen fünften Mann wird noch vorbereitet. Am 14. Februar 2005 waren in Beirut Hariri und 22 weitere Menschen ums Leben gekommen, darunter einer der Attentäter.

Es ist der erste Prozess eines internationalen Tribunals zu einem Terroranschlag und der erste in Abwesenheit der Angeklagten. Alle Beschuldigten sind flüchtig.

Homepage des Gerichts