Frankfurt/Main (dpa) - Das Frankfurter Beziehungsdrama ist nach Polizeiangaben beendet. Nach stundenlangem Nervenkrimi befreiten Beamte am frühen Morgen eine 18-Jährige aus der Gewalt ihres 25 Jahre alten Ex-Freundes. Beide seien "augenscheinlich unverletzt", sagte ein Polizeisprecher. Die junge Frau stehe aber unter Schock. Erst im zweiten Versuch hatte die Polizei die Frau aus ihrer Wohnung befreien können, in der sie mehr als zehn Stunden festgehalten wurde. "Er hat sich nicht freiwillig ergeben, daher haben wir ihn auf diese Art überwältigt", sagte der Sprecher über den Mann.