München (dpa) - Im NSU-Prozess haben Polizeibeamte geschildert, wie sie nach dem Mordanschlag auf zwei Polizisten in Heilbronn ihre Kollegen auffanden. "Ich bin auf die Fahrerseite, wo die Kollegin Kiesewetter teilweise heraushing", sagte ein Polizeihauptkommissar vor dem Oberlandesgericht München. Nach seiner Einschätzung war die Beamtin nach einem Kopfschuss bereits tot. Ihr Kollege, der mit ihr Pause gemacht hatte, überlebte das Attentat schwer verletzt. Auch er soll heute als Zeuge aussagen. Laut Anklage verübten die Neonazi-Terroristen Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt den Anschlag.