Berlin (dpa) - Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles hat als erstes Großvorhaben der schwarz-roten Koalition ein umfangreiches Rentenpaket vorgelegt. Es sieht verbesserte Mütterrenten, die abschlagfreie Rente ab 63 für langjährig Versicherte, aufgestockte Renten für Erwerbsgeminderte und mehr Geld für Reha-Leistungen vor. Die Kosten dafür wachsen von anfangs 4,4 auf 11,0 Milliarden im Jahr 2030. Das geht aus vorliegenden Referentenentwurf hervor. Nahles will das Paket nach der Ressortabstimmung Ende Januar ins Kabinett geben.