Jokkmokk (AFP) Zu Beginn des Winters treiben die Samen im Norden Schwedens Tausende Rentiere von den schneebedeckten Bergen in die Grasebenen. Doch die jahrhundertealte Tradition ist bedroht - ein geplanter Eisenerz-Tagebau in Kallak nahe der subarktischen Stadt Jokkmokk könnte die traditionelle Lebensweise des einzigen Urvolks innerhalb der Europäischen Union gefährden. Zusammen mit Umweltschützern kämpfen die Samen, früher auch als Lappen bezeichnet, seit einem Jahr gegen die Pläne.