Berlin (SID) - Der deutsche Volleyball-Meister Berlin Recycling Volleys steht in der Champions League vor dem Aus. Im Hinspiel der Play-off-Runde unterlag das Team von Trainer Mark Lebedew dem russischen Spitzenklub Zenit Kasan in der heimischen Max-Schmeling-Halle mit 0:3 (20:25, 22:25, 20:25) und hat nun eine kaum lösbare Aufgabe vor der Brust. Am Dienstag muss für die Berliner in St. Petersburg ein 3:0-Sieg her, um einen Golden Set zu erzwingen. 

Vor einem Jahr war der einzige verbliebene Bundesliga-Vertreter in der Königsklasse zum Auftakt der K.o.-Phase an Kasan gescheitert. Damals hatte Berlin gegen den Champions-League-Sieger von 2012 zwei 2:3-Niederlagen hinnehmen müssen.